Damen schlagen ETUF im entscheidenden Duell

1. Damen-Mannschaft, Hockey 19. Februar 2017

Mit einem deutlichen 5:0 Sieg machten die Damen des OTHC den Verbleib in der Oberliga vor heimischer Kulisse am letzten Spieltag noch klar.

In der voll besetzten Halle starteten die Oberhausener Damen souverän und gingen schon recht früh durch Luisa Schrafen in Führung. Und auch das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten: Friederike Janssen verwandelte dazu einen Siebenmeter. ETUF versuchte sich in einer Auszeit neu zu organisieren, hatte damit aber wenig Erfolg, sodass die Gastgeberinnen den Spielstand noch vor dem Seitenwechsel in die Höhe schraubten. Erst war es wieder Schrafen, die den Ball mit der Rückhand an der Torhüterin vorbeilegte, danach konnte Marie Klein-Allermann nach einem Querpass zum 4:0 einschieben.

Die ersten dreißig Minuten vergingen zwar ohne nennenswerte Aktionen der Essenerinnen in Richtung Oberhausener Tor, trotzdem durfte man sich in der zweiten Halbzeit nicht allzu sicher wähnen. Für Oberhausen hieß es also weiter Gas geben und den Sack zumachen.

Die Gäste machten nach dem Wiederanpfiff mehr Druck, konnten aber nichts wirklich Wirksames nach vorne entwickeln. Dafür wurden die Räume für Oberhausen groß und sie spielten sich Chance um Chance heraus. Auch wenn ein weiterer Treffer erstmal nicht fiel, schien die Partie sich nicht mehr drehen zu lassen. Selbst die einzige kurze Ecke für ETUF wurde pariert. Schließlich war es nochmal Schrafen, die nach einem Rechtsangriff den finalen Treffer zum 5:0 setzte.

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung in diesem und den letzten drei Spielen konnten die Damen von den Trainern Arndt Granser und Bo Christiansen überzeugen und den Fehlstart aus der Hinrunde wieder gut machen.

Kader: Kubalski; Manka, Janssen, Muthmann; Göttinger, Klein-Allermann; Pfeiffer, Prahl, L. Schrafen.

Loading