Hockey: B-Mädchen belohnen sich nicht für starke Spiele

Hockey, Mädchen, Mädchen B 10. Juli 2017

Unsere B-Mädchen waren an diesem Wochenende mit ihren beiden Teams an der Arenastraße aktiv. Die erste Mannschaft unterlag dem Tabellenführer Raffelberg II äußerst unglücklich, die zweite Mannschaft sammelt außer Konkurrenz weiter Erfahrung und zeigte ein tolles Spiel gegen  Hiesfeld II.
Nach dem Spiel äußerte sich Trainer Jeß sehr zufrieden über die heutigen Vorstellungen seiner beiden B-Mädchen-Mannschaften, sowie die Entwicklungen der einzelnen Spielerinnen in den letzten Wochen.

OTHC  – Club Raffelberg II  1:2  (1:1)

In ihrem letzten Spiel vor der Sommerpause hatten die B-Mädchen den Tabellenführer aus Raffelberg zu Gast. Nachdem es anfänglich nach einer Überlegenheit der Raffelberger aussah, fingen sich unsere Mädchen schnell und gestalteten das Spiel offen. So konnten sie sich die besseren Chancen erarbeiten, scheiterten aber zunächst an einer starken Torhüterin. Schließlich konnten sie, nach einer schnellen Kombination mit drei Stationen über den ganzen Platz, in Führung gehen. Auch in der restlichen Spielzeit der ersten Hälfte erarbeiteten sich die OTHClerinnen leichte Vorteile, mussten aber den Ausgleich durch einen Konter der Gäste hinnehmen.

In der zweiten Halbzeit setzte sich das Spiel des ersten Spielabschnitts zunächst nahtlos fort. Ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für unsere Mädels. Doch nach der wetterbedingten Trinkpause bekam Raffelberg etwas Übergewicht bei den Spielanteilen und erzielte in der letzten Minute den Siegtreffer aus einer eigentlich harmlosen Situation heraus, bei der unsere Abwehr einen ungefährlichen Ball ins eigene Tor lenkte.

Enttäuscht verließen die OHTClerinnen nach dem Abpfiff den Platz, dabei können sie stolz auf ihre Leistung sein, denn sie haben stark dagegen gehalten und standen kurz davor, dem Tabellenführer Punkte abzunehmen.

Es spielten:

Jette, Prudence, Greta, Marit, Lena, Finja, Lea, Ariella, Nike, Sarah.

OTHC (a.K.) – TV Jahn Hiesfeld II  0:3 Wertung (1:1 [0:1])

Das zweite Team der B-Mädchen ist eine bunte Mischung aus A- und B-Mädchen, die schon länger Hockey spielen, sowie einer Reihe Neuanfängerinnen, die erst in dieser Saison mit dem Spielen begonnen haben. So gab es auch bei dieser Partie mit Charlotte ein Spielerinnen-Debut.

Im heutigen Spiel gegen Hiesfeld zeigten unsere Mädchen eine große Einsatzfreude, die auch nach dem Rückstand zur Halbzeit nicht nachließ. So konnten sie sich mehrfach in den gegnerischen Strafraum kombinieren, blieben dort aber immer wieder im dichten Schlägerwald hängen oder verpassten den entscheidenden Schuss. Schließlich gelang ihnen doch noch der Ausgleich, die weiteren Bemühungen zur Führung wurden allerdings nicht von Erfolg gekrönt.

Es spielten:

Amalia, Fiona, Lorena, Josina, Jolina, Amy, Mayra, Antonia, Hannah und Charlotte.

Auf dem Foto sind beide Teams gemeinsam zu sehen:

Loading