Hockey: Mädchen A starten mit drei Punkten in die Hallensaison

Hockey, Mädchen, Mädchen A 20. November 2018

Die Mädchen A des OTHC starten mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Hallensaison

Moerser TV II – OTHC 1:2(0:0)

Am Samstag, 17.11.2018, hatte das Warten endlich ein Ende: mit dem in Hiesfeld ausgetragenen Spieltag begann nun auch für die Mädchen A die Hallensaison. Im ersten Spiel ging es gegen die zweite Mannschaft des Moerser TV. Der OTHC erarbeitete sich trotz anfänglich spürbarer Nervosität gleich deutlich mehr Spielanteile, ließ es aber zunächst noch an Durchschlagskraft in der Offensive missen. Die beste Chance der 1. Halbzeit gehörte allerdings den Moerserinnen: mit ihrem einzigen Konter standen sie plötzlich frei vor dem Tor des OTHC, doch konnte im letzten Moment der einschussbereiten Stürmerin aus Moers der Ball vom Schläger gespitzelt werden.
So ging es mit einem 0:0 in die Kabinen, aus denen die Spielerinnen des OTHC nun deutlich druckvoller herauskamen. Allein der letzte Pass in den Sturm wollte nicht gelingen, so dass das längst überfällige Tor für Oberhausen nicht fiel. Dies rächte sich Mitte der zweiten Halbzeit. Mit ihrem erst zweiten ernstzunehmenden Angriff erzielte Moers die schmeichelhafte 1:0 Führung. Die Oberhausenerinnen ließen sich dadurch allerdings nicht entmutigen, sondern intensivierten nochmals ihre Angriffsbemühungen. Eine starke Aktion brachte schon bald den verdienten Ausgleich: während die übrigen Oberhausenerinnen geschickt ihre Gegenspieler banden, kämpfte sich eine Spielerin dynamisch am rechten Spielfeldrand bis in den gegnerischen Schusskreis vor, um mit einem gezielten Schuss ins kurze Eck zu vollenden. Und es war zu spüren, dass die A-Mädchen aus Oberhausen mit dem Unentschieden längst nicht zufrieden waren. In der letzten Spielminute konnten sie sich ihre 3. Strafecke erarbeiten, die sehenswert sie zum Siegtreffer verwandelten. Kurz darauf erklang die Schlusssirene, der OTHC hatte sein Auftaktspiel hochverdient mit 2:1 gewonnen.

OTHC – Moerser TV I 0:3 (0:1)

Anschließend ging es im zweiten Spiel gegen die 1. Mannschaft aus Moers, die zuvor den Gastgeber aus Hiesfeld mit 7:0 bezwungen hatte. Schnell entwickelte sich ein ausgeglichenes und abwechslungsreiches Spiel, bei dem Moers gleich die erste gute Torchance effizient für sich zu nutzen wusste. Ein wuchtiger und platzierter Schuss vom rechten Schusskreisrand schlug unhaltbar im kurzen Eck ein. Der OTHC zeigte sich dadurch jedoch nicht geschockt, sondern hielt das Spiel weiter offen. Chancen ergaben sich auf beiden Seiten, wobei Moers die klareren verzeichnen konnte und Oberhausens Keeperin mehrfach die Gelegenheit bekam, sich mit guten Paraden auszuzeichnen.
Mit dem knappen Rückstand ging es in die Pause. Und als es so aussah, als könnte Oberhausen noch einmal zurückkommen, schlug der Moerser TV wieder zu. Gleich mehrere Spielerinnen waren am linken Schusskreis in Zweikämpfe verwickelt, als die Moerserinnen den Ball aus dem Gewühl quer durch den Schusskreis zur freistehenden Mitspielerin bekamen, die dann keine Probleme hatte, zum 2:0 einzuschieben. Nur wenige Minuten später folgte eine lupenreine Kopie dieses Spielzugs, Moers hatte auf 3:0 erhöht. Die Oberhausener Mädchen gaben aber nicht auf, bemühten sich bis zuletzt um den Anschlusstreffer, der schlussendlich dann doch nicht fallen wollte.
Damit liegt der OTHC nach dem ersten Spieltag auf Platz vier hinter den punktgleichen Ratingern. Aufgrund der sehr ansprechenden Mannschaftsleistung können die Spielerinnen mit viel Zuversicht den kommenden Aufgaben entgegen sehen.

Für den OTHC spielten:

Hannah Schippke (TW), Hannah Busse, Nike Glensk, Sarah Mollenhauer, Lena Berg, Selin Oktay, Greta Muthmann, Madita Nebel, Jette Jeß, Jasmin Dubriel

Loading