Hockey: WJB schlägt sich tapfer

Hockey, Jugend, Weibliche Jugend B | TAGS : 17. Januar 2019

Deutliche Niederlagen für WJB

Am zweiten Spieltag zeigten die OTHClerinnen in ihren beiden Begegnungen jeweils eine gute Halbzeit. Das reichte aber nicht, um klare Niederlagen abzuwenden.

OTHC – ETB Essen 1:10 (1:3)

Das junge Oberhausener Team, welches bis auf eine Ausnahme aus A-Mädchen bestand, trat am Sonntag in Moers gegen den unangefochtenen und gegentorlosen Tabellenführer ETB an. Die Essenerinnen zeigten sich von Beginn an dominant, allerdings stand die Defensive des OTHC sicher und konnte auch offensiv einzelne Nadelstiche setzen. Erst Mitte der ersten Halbzeit konnten die Essenerinnen ihre Überlegenheit in Tore ummünzen und gingen mit 2:0 in Führung. Die Oberhausenerinnen hielten weiter tapfer dagegen und bekamen im Anschluss an einen guten Angriff eine Strafecke zugesprochen. Diese wurde sehr gut ausgeführt und der ETB konnte nur noch regelwidrig den sicher geglaubten Anschlusstreffer verhindern – allerdings auch nur für Sekunden, denn den fälligen 7-Meter verwandelte Oberhausens Schützin stark.
Mit diesem knappen Ergebnis ging es in die Halbzeitpause, aus welcher der ETB deutlich gestärkt zurückkehrte. Schnell wurde das Ergebnis auf 4:1 hochgeschraubt, und in dem Maße, in dem das Selbstbewusstsein der Essenerinnen wuchs, schlichen sich beim OTHC zunehmend Unsicherheiten ein. Dem Dauerdruck konnten die Oberhausenerinnen immer weniger entgegensetzen, so dass der ETB bis zum Spielende auf 10:1 davonziehen konnte.

TV Ratingen – OTHC 9:1 (6:0)

In der zweiten Begegnung des Tages trafen die Mädchen des OTHC auf den TV Ratingen und setzten das fort, womit sie gegen Essen geendet hatten. Gegen aggressive und auch spielerisch gute Ratingerinnen wollte ihnen keine Mittel einfallen, das Spiel ausgeglichen zu gestalten und so schraubte der TV Ratingen das Ergebnis bereits zur Halbzeit auf 6:0 in die Höhe.

Die Halbzeitansprache schien dann allerdings gefruchtet zu haben, denn der OTHC zeigte sich in Durchgang zwei deutlich verbessert. Nach einer schönen Einzelaktion über die rechte Seite standen gleich zwei Oberhausenerinnen links im Schusskreis frei, und während Verteidigerinnen wie Torhüterin einen Querpass zu diesen antizipierten, schob Oberhausens Spielerin nach gekonnter Täuschung den Ball flach an der verdutzten Torhüterin vorbei ins kurze Eck zum verdienten Ehrentreffer ein. Danach verlief das Spiel ausgeglichener und beide Teams ließen kaum noch Torchancen zu. Erst zum Ende der Partie konnten die Ratinger dank ihrer besseren Physis nochmals zulegen und erhöhten noch auf den Endstand von 9:1.

Trotz der klaren Niederlagen lässt sich für die WJB auf der guten Leistung von zwei Halbzeiten aufbauen, wenn es am letzten Spieltag am 10. Februar in heimischer Halle zu den Duellen gegen den Moerser TV und den ETB kommt.

Für den OTHC spielten:

Jette Jeß (TW), Nike Glensk (C), Hannah Busse, Lena Berg, Hannah Schippke, Selin Oktay, Lea van Elten, Madita Nebel, Josina Müller

Loading